Handlungshilfe Epilepsie und Arbeit

Die Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit ein ist zentraler Bestandteil der inkludierten Gefährdungsbeurteilung bei Epilepsie.

Die vorliegende Schrift bietet Arbeitgebern, Betriebsärzten, Neurologen, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und epilepsiekranken Mitarbeitern besondere Anhaltspunkte. Die vorliegende Checkliste hilft, anfallsbedingte Gefährdungen am Arbeitsplatz zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu treffen.

Die Schrift kann bei der TEA angefordert werden.

 

 

 

 

Inhalt:

Epilepsien am Arbeitsplatz
Die inkludierte Gefährdungsbeurteilung
Zur arbeitsmedizinischen Schwere der Epilepsie
Berufliche Möglichkeiten bei stabiler Anfallsfreiheit
Checkliste zum Gefährdungsmanagement am Arbeitsplatz
Mobilität bei Epilepsie: Arbeitsweg
Mobilität bei Epilepsie: Verkehrswege im Betrieb
Sturz bei Epilepsie
Gefährdungen durch Betriebsmittel
Fremdgefährdung bei Epilepsie I
Fremdgefährdung bei Epilepsie II
Arbeitsorganisation bei Epilepsie
Schützende Faktoren bei Epilepsie
Unterweisungen zum sicherheitsgerechten Verhalten bei Epilepsie
Weitere Aspekte bei Epilepsie am Arbeitsplatz
Erste Hilfe bei epileptischen Anfällen

 

Bezug:

TEA -TEILHABE, EPILEPSIE, ARBEIT        
Dachauer Str. 17, 80335 München
Tel: 089-5404 97700
E-Mail: epilepsie-arbeit@im-muenchen.de
Internet: www.epilepsie-arbeit.de

oder als PDF Handlungshilfe Epilepsie Arbeit

Download
191029_TEA_Broschüre_Handlungshilfe_DRU
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB